Güno van Leyen

Die Trilogie der Heimat ist vollendet, und das ist gut so! Beinahe 30 Jahre haben mich die geschriebenen Werke der Mundartautoren aus Kevelaer und Umgebung zur Vertonung angeregt, haben mich zum Lachen, Schmunzeln, Nachdenken und Mitfühlen gebracht. Am stärksten die Gedichte von Jupp Tenhaef, der für mich immer noch der Größte und mit dem mich seit Ende der 70er Jahre eine freundschaftliche Beziehung verbindet. Jetzt wünsche ich mir, daß die Lieder am Niederrhein und darüber hinaus bekannt sowie öffentlich und privat gesungen werden; denn schließlich ist es Volksmusik, wenn nicht gar Weltmusik!

In dem Sinne Tschö, wa!
Berlin, Oktober 2005
Güno van Leyen

1. Kapällse Pendler

1. Kärmes-Gääs

1. De Schereschlipper

2. Pömmlers

2. Möllelied

2. Kermes in't Derp

3. De Törfkull

3. Wej hier an de lenke Rhin

3. Gujje Senn

4. Den Draak van Geldere

4. Frugger on vandaag

4. Twee Piere

5. Kermes vör de Dör

5. De Wöns

5. Stroff

6. Näß ow Hart

6. Ons Moder van Kävele

6. Den alde Schmed

7. Landregen

7. Europa

7. Is on Schnej

8. De Rägen dröpt

8. In de Mei

8. Ohme Pit

9. Tefrejenheijt

9. Den Örgelsmann

9. De Läveslier

10. Onschöldeg gerecht

10 Ons Land

10. Den bäteren Tit

11. Haseschrieves

11. De Schustersbaas

11. No Boave den Bleck

12. Fastelovend

12. Glöcksaleg Nejjohr

12. Nit te glöwe

13. Hers

 

13. Water en Win

14. Alles sieht anders üt

 

14. Farwell o Kevelaer / Wor hör ek t'hüß

15. Sengers Fluuk

 

15. Theodor Bergmann liest "Wor hör ek t'hüß"

16. De Kluuser Siedlung

   

17. Kävels Platt

   

Impressum | Aktuelles | Kontakt | Login | Galerie | Suchen