Det an dat

Det an dat van alles wat...

Es kommt nicht mehr so oft vor, dass es aus der Mundartszene etwas Neues zu berichten gäbe. Aber manchmal meldet sich der Dialekt doch noch zu Wort - auch im 21.Jahrhundert. Da ist die Werbung eines Gemüsebauern im Lokalfunk, die Verse zur Schliessung einer Schuhfabrik, die Familienanzeige zur Goldhochzeit. Wozu auch immer der Dialekt in unseren Tagen benutzt wird, auf diesen Seiten werden wir es versammeln.

Wenn Sie mitsammeln möchten und im heimischen Blätterwald oder sonstwo etwas entdecken, das auf diese Seiten gehört, dann mailen Sie uns doch einfach.


Werkslied Pannier

Noch heute trohnt der Storch oben auf dem Schornstein der ehemaligen Schuhfabrik Pannier an der Ackerstrasse. Es scheint allerdings nicht mehr der originale "Euwer Pillepoot" aus ...mehr

Den Elefant is doot

Das Ende des Elefanten bewegt die Klever Bevölkerung. Doch Wut, Empörung und Enttäuschung über die Schliessung des Werkes entladen sich beim typischen Niederrheiner nicht ...mehr

Moin Moin im Duden

Lange hat es gedauert, bis der erste Plattausdruck den Weg in das Kompendium der deutschen Sprache geschafft hat. Doch bald wird ...mehr


Reklame auf Platt

Wer das unscheinbare Ladenlokal in der Herzogstraße betritt, taucht in eine andere Welt ein. Mit dem Schritt über die Schwelle verläßt man das 21.Jahrhundert und wird innerhalb von Sekunden um ...mehr

Kleffse Wind

ach drei-jähriger Probenzeit und sporadischen Auftritten, haben sich die Bandmitglieder Anfang 2008 dafür entschieden, in Zukunft als Mundartband aufzutreten. D.h. auf bekannte ...mehr

Erinnerungen

Ek woll, ek koss noch eene keer Määges fruch uit et bett opstoan, Ek woll, ek koss noch eene keer di alde Trapp heronder goan Ek woll, ek satt noch eene keer in de wärme Köök met Oma ...mehr

Impressum | Aktuelles | Kontakt | Login | Galerie | Suchen | Kleve